Kindheit, Schule und Beruf

Oli wurde in Aurich (Ostfriesland) geboren. Der 25. Mai, ein Sonntag, war ein schöner, sonniger Tag. Daß die Sonne lachte, stand allerdings in Gegensatz zu Olis Gemütsfassung. Wie jedes Baby wäre auch Oli lieber im Schoß der Geborgenheit geblieben. Die kalte Klinikwelt begeistert sicherlich kein Baby auf der Welt. Nach einer Woche wurden Mutter und Kind nach Hause entlassen. Oli wuchs als gesundes und aufgewecktes Kind heran. Sehr früh fing Oli zu sprechen an. Das erste Wort, das er laut und deutlich aussprach, war Auto. Auch die Motorik entwickelte sich sehr schnell. Früh stand Oli bereits auf beiden Beinen.

Vater & Sohn

Erste Nacht

An Olis erste Nacht zu Hause in Aurich erinnere ich mich, als sei es gestern gewesen. Irmi war noch ziemlich geschwächt von Olis Geburt. Sie hatte nach der Geburt Fieber bekommen, das sich ein paar Tage hinzog. Als dann eine Woche später die Beiden endlich zu Hause waren, mussten wir Greenhorn-Eltern dieses kleine schreiende Bündel bändigen.

Der Computer im Leben von Oli

Im Alter von 12 Jahren, Weihnachten 1985, bekam Oli seinen ersten Computer geschenkt. Das war Liebe auf den ersten Blick. Damals kamen Computer noch ohne Festplatte und Mäusen aus. Dafür gab es Datasetten. Festplatten und Diskettenlaufwerke waren noch nicht die Regel. Der erste Computer war ein Commodore 64. Die ersten Basic-Programme, z.B. der Classiker Tron wurde mühevoll nachprogrammiert. Ein Spiel, dass wir beide sehr gern spielten, war Elite.