Sachstand 17.10.1999

 

Zur Zeit, ca. 6 Wochen nach dem schrecklichen Ereignis, gibt es hierzu noch nicht viel zu berichten.
Auf Anraten des Polizisten, der die Unfallaufnahme leitete, hatte ich bereits am 03.09.1999 eine Rechtsanwältin beauftragt, Olivers Interessen in dem zu erwartenden Gerichtsverfahren zu vertreten.
Diese hat umgehend bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Akteneinsicht beantragt. Bis heute haben wir von dort jedoch noch nichts gehört. Wir wissen ja, Justitia ist überlastet. Sobald wir Akteneinsicht hatten, werde ich an dieser Stelle darüber berichten.