Die Schneeschaufel (Winter 1978)

Es war ein verschneiter Tag, irgendwann 1978 in Lütetsburg (bei Norden). Ich trug einen kleinen Overall, der mit Schneemännern quasi übersäht war. An Ärmeln und Kapuze schmückten ihn orange oder gelbe Plüschfransen.


Damals, ich war gerade zwei Jahre alt, bestand meine Welt aus einer kleinen Straße irgendwo in Ostfriesland! Mein Bruder, 5 Jahre alt, und ich spielten im Schnee, sorgenfrei und unbelastet, unwissend, welchen Weg das Leben für uns bereit hielt.

"Spielt nicht mit der Schneeschaufel!" waren die mahnenden, sorgenvollen Worte unseres Vaters. Aber jeder weiß um den Reiz des Verbotenen ;-)
Und so geschah es, daß mein Oli sich im Eifer des Gefechts umdrehte und mir mit der roten Schneeschaufel zielsicher eine wunderschöne Narbe auf meine Stirn stanzte!
Ich kann mich noch genau erinnern! Der erste Tag, in meinem Leben, den ich bewußt erlebte! Alles war rot und warm! Das Blut lief über meinen Schneeanzug!

Es ist doch seltsam, wie sehr sich einem die negativen und schmerzvollen Erfahrungen ins Gedächtnis brennen!