Mit Tante Marianne im Sauerland

Wir waren im Sauerland, Oli vielleicht 8 und ich 5 Jahre alt, zusammen mit Oli´s Patentante. Wir wohnten in einer gemütlichen kleinen Pension. Es handelte sich um einen kleinen Hof mit Kühen und einem Pferd.


Tante Marianne, sehr auf unsere Gesundheit bedacht, stellte uns stets einen vollen Korb mit Äpfeln ins Zimmer. nach ein paar Tagen wunderte sie sich jedoch arg über unseren enormen Apfelkonsum! Das war auch ihr gutes Recht, wo Oli und ich doch den vollen Korb täglich dem Pferdchen brachten! - Das Gelächter war groß, als sie hinter unsere kleinen Exkursionen in den Stall kam.

Abends las uns Tante Marianne immer etwas aus den Oma-Büchern vor. Wir liebten diese Geschichten! Oli und ich schliefen in einem Bettchen und eines abends starteten wir eine Pupskontest! Pupskontest, was ist das? Es ist die hohe Kunst, seine Lippen auf den Handrücken aufsetzend, durch Pusten skurile Töne zu verursachen. Gewonnen hat derjenige, der die lautesten Töne hervorbringt. Wir waren ganz mit uns beschäftigt, als Oli plötzlich lauthals A T O M F U R Z rief, woraufhin ich zusammengebrochen wäre (vor lachen), hätte ich mich nicht schon im Bett befunden! - Ich kann nur sagen - Lachkrampf!!!

Das war nicht das einzige Mal, daß uns das Thea Pupsen Bauchmuskelkater verursachte (siehe auch hier).