Jedes Jahr erfreuen wir uns an den vielen Vogeleltern, die ihre Jungen in unseren Garten führen, um ihnen diese lukrative Futterstelle zu zeigen. Kohlmeisen, Stare, Rotkehlchen, Buntspecht, Tauben und Co. wissen das Angebot sehr zu schätzen. Sorgen bereiten uns die vielen Elstern, die gerne im Sturzflug in den Garten einfallen. Die Jungen erschrecken darüber so sehr, dass sie manchmal vor unsere Wohnzimmerscheibe fliegen. Aus diesem Grund lassen wir jetzt tagsüber die Rollos bis knapp über Tischhöhe runter. Bis jetzt scheint das ein guter Schutz zu sein. Der Preis: ein dunkles Wohnzimmer ... Wenn wir uns aber auf unsere Terrasse setzen, dann können wir unsere gefiederten Gäste im Garten beobachten - das entschädigt uns dann sehr. Anfangs irritierte sie das Klicken der Kamera etwas. Aber daran haben sie sich schnell gewöhnt.